Logo Luzmühle

Getreidemühle Luz
GmbH & Co. KG


Mühlsteige 12
72525 Münsingen-Buttenhausen

Telefon: 07383 1261
Telefax: 07383 1063

info@luzmuehle.de


Öffnungszeiten:

Mo-Fr  7-12 Uhr und 13-18 Uhr
Sa      8-14 Uhr


So finden Sie zu uns:

Anfahrt

Albkorn

KornfeldAlbkorn ist im Herzen der Schwäbischen Alb, mitten im Biosphärengebiet, zuhause. Hier wächst und gedeiht bestes Korn für unser heimisches Qualitätsmehl mit herausragenden Backeigenschaften.

Logo AlbkornZur 1995 gegründeten Erzeugergemeinschaft Albkorn gehören derzeit 23 Landwirte, 10 Bäckereien, die Mühle Luz in Buttenhausen im Lautertal und seit 2008 auch die Berg Brauerei in Ehingen-Berg.

MähdrescherDer besondere Ansatz von Albkorn: hochwertiges Getreide anzubauen und ausschließlich in einem regionalen Wirtschaftskreislauf zu verarbeiten. Das erhält Arbeitsplätze und Wertschöpfung vor Ort. Kurze Wege schonen dabei nicht nur das Korn, sondern auch die Umwelt: Vom Acker über die Mühle Luz zum Bäcker ist Albkorn höchstens 50 Kilometer unterwegs.

MehlherstellungUm die Qualitätseigenschaften des Naturprodukts Getreide zu bewahren, stehen wir in der Mühle Luz besonders in der Verantwortung. Von der Lagerung über die sorgfältige Trocknung bis zur fachmännischen Pflege und schonenden Vermahlung steht die Verarbeitung ganz im Zeichen des Werterhalts. So verlässt ein naturbelassener Rohstoff voller Energie, reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen die Mühle.

KornfeldWas so schonend und sorgsam behandelt in der Backstube ankommt, wird von den Albkorn-Bäckern handwerklich veredelt. Albkorn-Bäcker verwenden ausschließlich Albkorn-Mehl. Jeder backt daraus seine eigenen Spezialitäten und Kreationen.

Albkorn-Backwaren erhalten Sie nur bei:

Umweltschonend angebaut, umfassend kontrolliert

Die Erzeugerrichtlinien von Albkorn reichen weit über herkömmlichen Getreideanbau hinaus:

  • Kontrolliert Integrierter Anbau – so wenig Dünger und Pflanzenschutzmittel wie möglich kommen aufs Feld. Der Bedarf wird durch Messungen auf dem Acker und an der Pflanze vorher exakt bestimmt. Dadurch werden Böden und Umwelt geschont.
  • Genaueste Dokumentation und regelmäßige Kontrolle – vom Erzeuger bis zum Verbraucher. Nach den Richtlinien des Qualitätszeichens Baden-Württemberg werden alle Arbeitsschritte sorgsam dokumentiert und regelmäßig vom Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft VdAW überprüft. Auf diese Weise gelangt nur höchste Albkorn-Qualität in den Handel.
  • Keine Gentechnik, kein Klärschlamm – alles natürlich gewachsen. Albkorn wählt robuste Getreidesorten aus, die garantiert ohne Gentechnik gezüchtet wurden und für den Anbau auf der Schwäbischen Alb besonders geeignet sind. Albkorn unterstützt die gentechnikfreie Anbauregion Reutlingen/Neckar-Alb. Außerdem garantiert Albkorn, dass auf den Feldern keinerlei Klärschlamm verwendet wird.
  • Aktiver Naturschutz – zum Erhalt unserer heimischen Kulturlandschaft. Die Albkorn-Landwirte engagieren sich aktiv für die einzigartige Flora und Fauna der Schwäbischen Alb. Jeder Landwirt legt einen Ackerrandstreifen mit einer Blütenmischung an und pflegt Gehölze und Hecken an seinen Feldern.

Mehr dazu auf www.albkorn.de.

Albkorn gibt´s jetzt auch zu trinken

Logo Berg BrauereiNeben Weizen, Roggen und Dinkel bauen die Albkorn-Landwirte auch Braugerste an – für die Berg Brauerei in Ehingen-Berg. Dort werden das Bräumeister Pils sowie die saisonalen Bier-Sorten „Märzen“, „St. Ulrichs-Bock“, „Herbstgold“ und das Weihnachtsbier mit Albkorn gebraut. In der Mühle Luz wird die Braugerste gereinigt und aufbereitet.

Downloads für unsere Albkorn-Landwirte

Als zusätzlichen Service für unsere Albkorn-Landwirte stellen wir hier die relevanten Formulare zur Teilnahme am Qualitätszeichen Baden-Württemberg
(QZ BW) zum Download bereit.
Achtung: Abgabe der Erzeugererklärung zwingend bis 31. März des Jahres, sonst keine Teilnahme mehr möglich!

Grundanforderungen Getreide (2014) PDF (510 KB)

Checkliste Betrieb Grundanforderungen PDF (863 KB)

Formular Teilnahmevereinbarung Erzeuger Pflanze (2014) Word (59 KB)

Zusatzanforderungen Getreide und Ölsaaten (2014) PDF (255 KB)

Checkliste Zusatzanforderungen PDF (341 KB)

Deckblatt Schlagkartei Getreide PDF (56 KB)

Schlagkartei Getreide PDF (95 KB)

Erfassungsbogen Unkräuter Excel (32 KB)

QZBW Anleitung Albkorn PDF (34 KB)

Weitere Informationen zum Qualitätszeichen Baden-Württemberg finden Sie auf www.gemeinschaftsmarketing-bw.de.